9. Dezember

15.00 Uhr

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei

Die in Düsseldorf lebenden Menschen sind so vielfältig wie die Stadtgeschichte selbst. Im Rahmen des Projektes „Treffpunkt Stube Ey“ wollen wir mit dem interkulturellen Verein Mosaik e.V. den Verbindungen auf die Spur gehen. Wie spannend dies ist, können Sie am Sonntag bei einem warmen Getränk im Stadtmuseum erfahren. Nach einer kurzen Einführung zum Thema Düsseldorf und Afrika wird Tina Adomako, Promotorin im Eine Welt Netz NRW,  Einblicke in Geschichte und Gegenwart Ghanas geben, und anschließend mit den Besucher*innen ins Gespräch kommen. Ghana ist eine Republik in Westafrika, am Golf von Guinea gelegen. Die ehemalige Goldküste war lange Zeit eine britische Kolonie, doch wenig bekannt ist, dass Verbindungen zu Deutschland viel länger zurück reichen. Auch heute gibt es enge Verbindungen zwischen NRW und Ghana. Seit vielen Jahren sind Gruppen aus NRW in Ghana aktiv. Mit einem Partnerschaftsabkommen im Jahr 2007 erhielt die Zusammenarbeit ein strategisches Fundament. Dieses wurde 2017 erneuert und in diesem Jahr wird das 10 jährige Bestehen der Partnerschaft gefeiert – u.a. mit einer Ausstellung im Landtag. (Eröffnung am 12.12.). Was verbindet uns sonst noch mit Ghana? Zum Beispiel Kakao. Ghana gehört zu den Hauptanbauländern dieser Zutat, die gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit fast unentbehrlich ist.

Wir freuen uns auf einen anregenden kulturellen Austausch bei Kaffee, Tee und Kakao mit Euch!

Stadtmuseum Düsseldorf, Berger Allee 2, 40213 Düsseldorf, Tel.: 0211-89-96170,

www.duesseldorf.de/stadtmuseum